Handarbeits- und Kreativgruppe w 248 Bad-Holzhausen

Das Logo der HuK
Das Logo der HuK

Kurzchronik

beliebte Ausstellungsstücke sind Kissen. Hier söne Motive aus der Natur
beliebte Ausstellungsstücke sind Kissen. Hier söne Motive aus der Natur

Die Handarbeits- und Kreativgruppe (damals noch Frauengruppe) w 248 wurde am 18. März 1975 von 9 Frauen gegründet. Gründungsmitglieder waren Hannelore Schlingmann, Ursula Lindemann, Helene Thie, Irmgard Kessel, Anneliese Nötzel, Ingeborg Heyn, Ingrid Vogt, Hildegard Ölek und Anke Schlingmann.
Als Vorsitzende wurde Hannelore Schlingmann und als Schriftführerin und Kassiererin wurde Ursula Lindemann gewählt. Schon gleich im Gründungsjahr konnte die Handarbeits- und Kreativgruppe zur Bereicherung der Kreisschau mit 7 Nummern Erzeugnisse und bei der Landesschau mit 3 Nummern Erzeugnisse beitragen.

Dieser Teppich hat der Herstellerin viel Arbeitszeit gekostet.
Dieser Teppich hat der Herstellerin viel Arbeitszeit gekostet.

Die Mitglieder der Handarbeits- und Kreativgruppe halten monatlich ihre Versammlung ab. Dabei beschäftigen sie sich in der Gemeinschaft mit Näharbeiten, denn um Felle verarbeiten zu können, braucht man viel Fingerfertigkeit. Um nötige Erfahrungen zu sammeln, fing man zunächst mit kleinen Teilen an. In der folgenden Zeit wurde die Geschicklichkeit der Frauen so gut, dass sie nach dem ersten Nähkurs 1977, unter der Leitung von Frau Weidmann vom ZDK, auf der Kreisschau als beste Frauengruppe des Kreises Herford ausgezeichnet wurde.

Aus Kaninchenfell könen schöne Kanichenwesten hergestellt werden.
Aus Kaninchenfell könen schöne Kanichenwesten hergestellt werden.
Durch die Neuregelung der Gebietsreform 1978 wurden wir dem Kreis Minden-Lübbecke angegliedert. Dadurch gehörte die Handarbeits- und Kreativgruppe w 249 Schnathorst mit zu unserem Kreis. Um sich besser kennen zu lernen, gab es ein gemütliches Kaffeetrinken. Dabei wurde Frau Hannelore Schlingmann zur Kreisvorsitzenden gewählt.
Erzeugnisse auf der Lokalschau
Erzeugnisse auf der Lokalschau
Bis heute versuchen wir neben der Landesschau und der Lokalschau auch die Hahnenhügelschau, die Schnathorster Lokalschau und auch die Kreisschau mit unseren Erzeugnissen zu bereichern. Früher wurden auch regelmäßig die Limbergschau und die Lokalschau von Osmarsleben in Sachsen Anhalt mit unseren Erzeugnissen verschönert.
1983 fand in Holzhausen ein Volksfest statt, wobei der Verein mit einem fellgeschmückten Wagen aktiv mitwirkte. Dieser fand im Publikum großen Anklang. Seit dem 1. Januar 1984 gab es in unserem Kreisverband eine 3 Frauengruppe. Das gemütliche Beisammensein und Kennenlernen der drei Frauengruppen fand 1984 drei mal statt. In den folgenden Jahren trafen wir uns halbjährlich im Wechsel bei den einzelnen Handarbeits- und Kreativgruppe. 1985 beschlossen die drei Handarbeits- und Kreativgruppe einen gemeinsamen Fleischverwertungslehrgang durchzuführen. Dieser wurde durch die Kochkursleiterin Elisabeth Deckert im Eidinghauser Bürgerhaus durchgeführt. Dabei wurden 15 Schlachtkaninchen verarbeitet. Es wurde Suppe, verschiedene Rollbraten, Rouladen, Koteletten, Schnitzel, Fleischbällchen, Sülze, Leberwurst und auch Ragout gekocht. Leider haben wir heute nurnoch im Kreisverband Minden-Lübbecke eine HuK Gruppe.
In den 33 Jahren unseres Bestehens haben wir neben dem Kochkurs und den unter Eigenregie stattgefundenen Nähkursen noch 11 weitere Kurse unter der Leitung verschiedener Kursleiterinnen vom ZDK durchgeführt. Die Kursleiterinnen waren 1977 und 1978 Frau Weidmann, 1979 und 1981 Frau Katny, 1990 und 1991 Frau Garde, 1993, 1995, 1996, 1997 und 1999 Frau Zodel. In den 33 Jahren wurden immer die Frühjahrs- und Herbsttagung, die Kreisverbandstagungen und die Landesfrauentreffen von uns besucht
Günter Spönemann und Karin Wulff
Günter Spönemann und Karin Wulff
Auch konnten wir einige Frauen für unser Hobby gewinnen. Dies waren Ulla Reuter, Hildegard Koch, Waltraud Golombeck, Renate Olek, Lilli Krause, Gerda Rauft, Lieselotte Wilhelm, Margot Lobach, Ilse Horstmann, Magret Koch, Grete Döding, Angelika Haesihus, Marita Gerker, Martina Sutmöller, Petra Döding, Dorothea Bartsch, Karin Wulff, Christine Hoffmann und Bärbel Hartmann. Am 27.12.1998 verstarb unser Gründungsmitglied Hildegard Olek. Zur Zeit besteht unsere Handarbeitsgruppe noch aus 10 Frauen und 1 Mann. Dies sind Hannelore Schlingmann, Renate Olek, Waltraud Golombeck, Ilse Horstmann, Magret Koch, Grete Döding, Marita Gerker, Karin Wulff, Güter Spönemann, Bärbel Hartmann und Christene Hoffmann.
Karin Wulff züchtet auch Kaninchen und ist im Kreisverbandsvorstand aktiv
Karin Wulff züchtet auch Kaninchen und ist im Kreisverbandsvorstand aktiv
Vielleicht möchte die eine oder andere Frau unserer Handarbeits- und Kreativgruppe beitreten. Wir beschäftigen uns nicht nur mit unserem Hobby. Wir machen lustige Ausflüge und können auch ordentlich feiern. Dies haben wir mit unserer Jubiläumsschau am 29., 30. April und 1. Mai 2000 bewiesen. Also, sollten wir ihr Interesse geweckt haben, dann wenden Sie sich bitte an Karin Wulff, Beethovenstraße 3, 32312 Lübbecke, Tel. 05741/20299
Quelle: http://www.kvrkzmilue.de/